sprache deutsch
sprache english
» Wish list
0 article(s)
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


 welcome page » society 

Die Moderne mobilisiert ihre Kinder

Global Student Mobility als Zukunftserzählung der modernen Weltgesellschaft. Ein migrations- und zeittheoretischer Beitrag der philosophischen Ökonomie

"Hochschulschriften"  · volume 165

383 pages ·  48.00 EUR (incl. VAT and Free shipping)
ISBN 978-3-7316-1496-8 (17. Dezember 2021 )

 
lieferbar in stock

 
 
Dass über die letzten Jahrzehnte weltweit immer mehr junge Menschen ein Studium im Ausland antraten, findet ohne Frage in dem rasanten Fortschritt elektronischer Medien, sinkenden Reisekosten und einer wachsenden Mittelschicht in wirtschaftlich aufstrebenden Ländern seine Voraussetzungen. Dass beantwortet aber noch nicht die Frage, warum sich immer mehr junge Menschen an einem Auslandsstudium versuchen? Die These des Autors: Nicht Kalkulation und Wahrscheinlichkeitsrechnungen lassen so viele junge Menschen den Versuch »Auslandsstudium« riskieren, sondern Imagination und globale Narrative geben die Richtung an. Nicht die eine, rationale und informationsbasierte Entscheidung steht am Anfang, sondern Tagträume und die eigene Vorstellung, in der eigenen Zukunft an einem bekannten Standort zu studieren, setzen erst jene Energien frei die teils nötig sind, um sämtliche Barrieren auf dem Weg zum Hochschulzertifikat zu nehmen. Der Autor vollzieht damit gleich zwei Perspektivänderungen: der Blick nach vorn in eine systemisch offene Zukunft anstelle zurückrechnender Back-Tests sowie den Perspektivwechsel, Global Student Mobility nicht mehr vorrangig als ein geographisches Problem zu sehen, wer geht warum wohin? sondern als ein Zeitproblem der modernen Weltgesellschaft: die Gewinnung ausreichend vieler junger Menschen, die bereit sind, das Risiko der offenen Zukunft auf sich zu nehmen, ohne das die Moderne nicht zu haben ist.

that may interest you, too