sprache deutsch
sprache english
» Wish list
0 article(s)
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


 welcome page » economy 
Räume, Grenzen und Ränder – Aspekte gesellschaftlicher Raumorganisation
download size:
approx. 821 kb

Räume, Grenzen und Ränder – Aspekte gesellschaftlicher Raumorganisation

22 pages · 4.31 EUR
(09. August 2016)

 
I agree with the terms and conditions, especially point 10 (only private use, no transmission to third party) and accept that my order cannot be revoked.
 
 

Aus der Einleitung:

Mit dem spatial turn in den Sozial- und Kulturwissenschaften ist das Bewusstsein um die räumliche Gebundenheit des menschlichen Lebens erneut in das Zentrum gerückt. Mit der Neufokussierung von Raum verbunden sind auch Fragen wie: Was wird eigentlich in welchem Kontext als Raum beschrieben? Wie werden Räume gebildet? Lassen sie sich – und aufgrund welcher Kriterien – voneinander abgrenzen? Und: Ist es immer sinnvoll, den Versuch zu unternehmen, Räume strikt voneinander zu trennen?

Gegenwärtig wird die soziale Konstruktion von räumlichen Einheiten zumeist an deren Abgrenzung – insbesondere an Verwaltungseinheiten – gebunden (Chilla et al. 2015). Lange Zeit bemühten sich die Raumwissenschaften, aber auch Politik und Administration um positivistische oder gar essentialistische Begründungen von Räumen und Grenzen, eine Position, die in der gegenwärtigen sozialwissenschaftlichen Raumforschung zunehmend hinterfragt wird.


quotable essay from ...
An und in Grenzen
Axel Schaffer, Eva Lang, Susanne Hartard (Hg.):
An und in Grenzen
the author
Prof. Dr. Olaf Kühne
Olaf  Kühne

Professor für Ländliche Räume/Regionalmanagement an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Promotionen in Geographie und Soziologie (in Saarbrücken und Hagen), Habilitation im Fach Geographie in Mainz. Forschungsschwerpunkte: Inter- und transdisziplinäre Landschaftsforschung, Stadtentwicklung, Regionalentwicklung, Energiewende.