sprache deutsch
sprache english
» Wish list
0 article(s)
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


 welcome page » economy  » markets, institutions & consumption  » economical system & culture 
Zweifel an der kapitalistischen Weltordnung
download size:
approx. 259 kb

Zweifel an der kapitalistischen Weltordnung

Karl Polanyi und Neoliberalismus

21 pages · 3.64 EUR
(06. Oktober 2020)

 
I agree with the terms and conditions, especially point 10 (only private use, no transmission to third party) and accept that my order cannot be revoked.
 
 

Aus dem Vorwort der Hrsg.:

Claus Thomasberger rückt in seinem Beitrag „Zweifel an der kapitalistischen Weltordnung“ – an Walter Ötschs Untersuchungen über Friedrich Hayek, Walter Lippmann, die neoliberale Propaganda und ihre Wirkungsmechanismen anknüpfend – die Frage der Bedingungen der Freiheit in einer komplexen Gesellschaft ins Zentrum der Betrachtung, hier Bezug nehmend auf die Konzeptionierung von Karl Polanyi. Ist das selbstregulierende Marktsystem in einer Welt der weltweiten Arbeitsteilung und gleichzeitig ebenso allseitigen Abhängigkeiten das unabdingbare Instrument der Aufrechterhaltung der persönlichen Freiheit oder bedroht es die Fundamente derselben? Während die Anhänger*innen des Neoliberalismus die Einschränkung von Märkten als eine Bedrohung der Zivilisation betrachten, vertritt Polanyi die Gegenposition. Im Aufsatz macht der Autor deutlich, dass die gegensätzlichen Forderungen einer Transformation der Gesellschaft hier ihren Ursprung haben. Während erstere die Demokratie zu beschränken versuchen, um die Wirtschaft vor den Interventionen der Gesellschaft zu schützen, setzen Polanyis Vorschläge auf die Überwindung des selbstregulierenden Marktsystems durch die bewusste Unterordnung desselben unter eine demokratische Gesellschaft.


quotable essay from ...
Jenseits der Konventionen: Alternatives Denken zu Wirtschaft, Gesellschaft und Politik
Stephan Pühringer, Silja Graupe, Katrin Hirte, Jakob Kapeller, Stephan Panther:
Jenseits der Konventionen: Alternatives Denken zu Wirtschaft, Gesellschaft und Politik
the author
Prof. i.R. Dr. Claus Thomasberger
Claus Thomasberger

Diplomsoziologe und -Volkswirt, Promotion an der Universität Bremen, Habilitation an der FU Berlin, bis 2017 Professor für Volkswirtschaftslehre und internationale Politik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Gast- und Vertretungsprofessuren an der Knoxville University, der Duke University, der Universität Osnabrück und der Wirtschaftsuniversität Wien. Forschungsschwerpunkte: Internationale Währungsbeziehungen, europäische Integration, politische Philosophie.

[more titles]